KV Grundbildung

Blog

«Organisation ist das A und O»

26.11.2019

Tim Ragonesi, 16, ist im 2. Lehrjahr als Kaufmann EFZ (M-Profil)

Ich mache eine KV-Lehre bei der Gerama Immobilien in Freiburg. Diese hat verschiedene Abteilungen, in welchen ich jeweils 6 Monate arbeiten darf. Dieses Verfahren ermöglicht mir eine abwechslungsreiche und umfangreiche Lehre abzuschliessen. Zurzeit bin ich in der Vermietung tätig.
Mietverträge abschliessen, Kunden am Schalter oder am Telefon zu beraten/bedienen gehören zu meinen Aufgaben. Das Arbeiten gefällt mir sehr gut, da ich selbständig Arbeiten ausführen darf.

Warum habe ich diesen Beruf gewählt?
Ich habe diesen Job gewählt, da ich eine kontaktfreudige Person bin und ich mich auch gerne mit Zahlen beschäftige. Ich wusste im 2. OS-Jahr, dass ich gerne eine KV-Lehre machen wollte, aber wusste nicht für welche Branche (Bank oder Immobilien) ich mich entscheiden soll.
Demzufolge meldete ich mich bei verschiedenen Firmen, um Schnuppertage zu erleben.
Danach durfte ich zweimal schnuppern gehen, einmal in einer Bank und in einem Immobilienbüro. Das Schnuppern bei der Bank hat mir schon gefallen, aber nicht so gut wie die Schnuppertage bei der Gerama Immobilien.
Ich bin der Meinung, dass man mit einer KV-Treuhand/Immobilien-Lehre später gute Jobmöglichkeiten hat und man sich ein umfangreiches Wissen der Arbeitswelt aneignen kann.

Ich mache zudem die Berufsmaturität gleichzeitig zu meiner Lehre. Unser Lehrjahr war das erste, dem es möglich gemacht wurde, eine zweisprachige Ausbildung zu realisieren. Da in meinem Betrieb viel auf französisch gesprochen und gearbeitet wird, fand ich es eine gute Möglichkeit, die Maturität zweisprachig zu absolvieren. Ich habe drei Fächer, welche ich in einer französischen Klasse besuche. Die Fächer sind Technik und Umwelt, Mathematik und Buchhaltung.

Die zweisprachige Schule ist schon anspruchsvoll, aber wenn man sich gut organisieren kann und es wirklich will, kann man es schaffen. Allgemein nimmt die Lehre viel Zeit in Anspruch, aber man kann trotzdem seine Hobbys weiter ausüben. Ich zum Beispiel spiele Eishockey und habe dreimal in der Woche Training und einen Match am Wochenende. Trotzdem schaffe ich es, mich zu organisieren und meinen Job und die Freizeit unter einen Hut zu bringen.

Kontakt

Wir sind gerne für dich da

Hast du eine Frage zur Ausbildung, zum Beruf oder zur Lehrstellensuche?
Melde dich bei uns!

Wir sind gerne für dich da

Hast du eine Frage zur Ausbildung, zum Beruf oder zur Lehrstellensuche?
Melde dich bei uns!