KV Grundbildung

Blog

Meine Ausbildung als Sprungbrett in die Zukunft

26.11.2018

Chantal Göhner und Livia Blättler der immokanzlei AG

Momentan absolvieren wir eine Ausbildung als Immobilienkauffrau bei der immokanzlei AG. Als Immobilienfirma mit Sitz in Kreuzlingen und Arbon, sind wir hauptsächlich mit der Bewirtschaftung, dem Verkauf und der Vermietung von Liegenschaften beschäftigt. In diesen Bereichen werden wir Lehrlinge auch ausgebildet und sammeln im Betrieb die praktischen Erfahrungen.

 

Wir beide haben grosses Interesse an Immobilien und die Zusammenarbeit mit Menschen bereitet uns Freude. Deshalb wollten wir eine Ausbildung in dieser Richtung absolvieren.
Für uns ist die Lehre als Kauffrau eine gute Grundausbildung mit einem breiten Spektrum an Weiterbildungsmöglichkeiten. Deshalb haben wir uns letztes Jahr entschieden, unsere Ausbildung als Immobilienkauffrau anzugehen. Der Kundenkontakt und die abwechslungsreiche Arbeit im Betrieb betreffend Immobilien waren sehr ansprechend.

Wie bereits erwähnt, stehen uns nach der Ausbildung viele Wege offen bezüglich unseres Werdegangs. Mit der umfangreichen Auswahl an Weiterbildungen, stehen mehrere Optionen zur Verfügung. Vor allem in der Immobilienbranche ist es möglich, mit gezielten Weiterbildungen den gewünschten Beruf zu erreichen. Es ist zu beachten, in welche Richtung es gehen sollte. Gefallen einem die Arbeiten im Bereich Bewirtschaftung besser, so kann man sich den Fachausweis als Immobilienbewirtschafter/-in erarbeiten. Dies ist jedoch auch in der Immobilienvermarktung, -entwicklung und -bewertung möglich.

Einen eidgenössischen Fachausweis oder eine anderweitige Weiterbildung ist nicht unbedingt nötig, um seinen gewünschten Weg zu gehen. Trotzdem ist es sehr von Vorteil in der heutigen Zeit, vor allem im Bereich Kauffrau, bei dem die Arbeitslosenquote ziemlich hoch ist. Wie Sie nun in unserem Bericht lesen können, stehen uns nach der Lehre, die wir hoffentlich gut abschliessen werden, viele Türen offen. Natürlich können wir uns anschliessend auch anders entscheiden und uns in anderen Bereichen weiterbilden oder den Start in die Berufswelt verzögern und zuerst die Matura abschliessen und an einer Fachhochschule ein Studium beginnen.

Nichtsdestotrotz sind wir voller Vorfreude und werden den langen Weg nach dem idealen Beruf, der mit Hürden und Hindernissen versehen sein wird, tapfer beschreiten.

Finde jetzt eine KV-Lehrstelle in deiner Region!

In der ganzen Schweiz gibt es über 900 Lehrbetriebe, die Schnupperlehrstellen und Lehrstellen anbieten!

KV Lehre
Kontakt

Wir sind gerne für dich da

Hast du eine Frage zur Ausbildung, zum Beruf oder zur Lehrstellensuche?
Melde dich bei uns!

Wir sind gerne für dich da

Hast du eine Frage zur Ausbildung, zum Beruf oder zur Lehrstellensuche?
Melde dich bei uns!